Chronik – Wir über uns

  • 1935wurde das Grundstück mit Fleischerei von Opa Paul Schönfeld und seiner Frau übernommen.
  • 1965Aus gesundheitlichen Gründen wurde das Geschäft an die HO abgegeben und staatlich weiter geführt.
  • 1996wagte Enkelsohn Peter den Schritt in die Selbstständigkeit. Mit Unterstützung seines Geschäftspartners Wolfgang Wahlbuhl wurde eine „sechziger Jahre-Fleischerei“ durch Umbaumaßnahmen nach und nach wieder auf den neusten Stand gebracht.
  • 1999-2000wurden die gesamten Produktionsräume modernisiert
  • 2001reichte ein Herd für den Imbiss nicht mehr aus, also wurde das Waschhaus zur Küche umgestaltet.
  • 2004konnten wir den Umbau des kleinen alten Ladens in Borsdorf zur großen überschaubaren Filiale mit integrierten Imbiss realisieren.
  • 2010wird es in den ehemaligen Gasträumen „Stadt Leipzig“ Platz für ca. 35 Personen für ihre Feierlichkeiten geben.
  • 2010wurden die ehemaligen Gasträume der „Stadt Leipzig“ renoviert und bieten nun Platz für Ihre Feierlichkeiten. Der Gastraum fasst bis zu 35 Personen.
  • 2011verließ Wolfgang Wahlbuhl altersbedingt die Fleischerei. Nahtlos brachten sich die Söhne von Peter Schönfeld, Torsten als Fleischermeister und Sven als Koch, in die Firma ein.